EINFÜHRUNG IN DIE MEDITATION

EINFÜHRUNG IN DIE MEDITATION
Donnerstag Abend 28. MÄRZ 2019 I 18:00-20:00 Uhr € 35,-

In diesem Workshop erfährst Du Grundlagen der Meditation.

Wie wirkt die Meditation auf Dich?
Welche Möglichkeiten der Meditationen gibt es?
Wie integriere ich das Meditieren in mein Leben? 

Eine Einführung in die Meditation wird Dir mehr Sicherheit in Deiner persönliche Praxis geben. Du machst erste Erfahrungen in der Stille und näherst Dich diesem wundervollen Zustand den Du in der Meditation erfahren kannst

Meditieren? Wer kennst das nicht: Oft ist unser Geist mit denken, bewerten, projizieren und planen beschäftigt. Es rattert in einer Tour in unserem Kopf.

Einen Abschaltknopf gibt es nicht, oder?

Es scheint dann unmöglich zu sein, sich von dieser inneren geistigen Aktivität loszulösen, geschweige denn sie zu durchdringen.

Die Meditationspraxis ist der Weg zur inneren Stille. Der Geist lernt durch Meditation ruhiger zu werden und wir finden endlich unseren Abschaltknopf.

Die Meditation ist ein Zustand der nicht willentlich erzeugt wird, sondern der geschieht.

Ähnlich wie das Einschlafen.

Der Schlaf geschieht nicht auf Knopfdruck; der Körper wird ruhiger, die Körpertemperatur veränderte ich, der Atem fließt gleichmäßig und stiller. Der Geist schaltet ab und es geschieht: Wir schlafen (im besten Fall).

Der Unterschied zur Meditation ist, dass Du in einem bewussten Zustand bist. Und das macht auch die Wirkung der Meditation zum wesentlichen Unterschied.

Meditation ist das Herz des Yogas. Du kannst dabei Erfahrungen machen wie

  • Urvertrauen stärken, tiefe Ruhe und Zufriedenheit und inneren Frieden erfahren
  • die Verbindung fühlen mit allem was ist
  • die eigenen Quelle des Seins spüren
  • absolute Stille erfahre

Was erwartet Dich in der Meditationsgruppe?

Erst einmal erwarten Dich freundliche Menschen, mit denen Dich ein Bedürfnis verbindet: Stille.

Ich leite im Laufe der Zeit verschiedene Meditationstechnicken an, so dass Du deinen Weg in die Stille findest und ihn abrufen und folgen kannst.

In einer Gruppe und an einem ruhigen Ort läßt es sich leichter in die Ruhe finden. Diese Erfahrung kannst Du dann mit nach Hause und in Deinen Alltag nehmen.

Noch eine kleine Anmerkung: Keine Angst haben, meditieren können alle. In meiner letzten Meditationsgruppe war eine Frau, die niemals gedacht hätte Stille erfahren zu können, da sie ununterbrochen Gedanken mit sich trug. Kaum saß sie und schloß die Augen, erfuhr sie Stille….

Sie sah wunderschön aus in diesem besonderen Moment…

Ich freu mich auf Euch,

Anna-Lena

Anmeldung hier

2 Gedanken zu “EINFÜHRUNG IN DIE MEDITATION

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s