Körper- und Entspannungstherapie

Die Weisheit des Körpers

Im Ausdruck unseres Körpers offenbart sich unsere Existenz, denn er ist der Mittler, die Brücke zwischen Materiellem und Immateriellem. In ihm und durch ihn drückt sich unser Wesen aus und er gibt unserer Seele eine Form.

Hinter jeder Haltung steht eine individuelle Erfahrung, die uns geprägt hat. Diese eingefleischte Prägung, eine körperlich-seelische Antwort auf und Schutz vor frühkindlichen Unsicherheiten und Verletzungen, nannte Wilhelm Reich Charakterpanzer. Wir sprechen heute von Charakterstruktur oder -dynamik, bzw. in anerkennender und achtsamer Art von verschiedenen Lebensweisen.

Ziel der Körperarbeit ist es, diese Struktur/Lebensweisen kennen zu lernen, durchlässiger zu werden und statt mechanischer Reaktion Wahlfreiheit für das eigene Handeln zu bekommen.

Körperarbeit ist eine Entdeckungsreise zu den eigenen Tiefen und Möglichkeiten. Über die Wahrnehmung, den Ausdruck und die Anerkennung unserer Körpergefühle begegnen wir dem (vergessenen) Kind in uns und lernen, uns zu verstehen und unseren primären Bedürfnissen Ausdruck zu verleihen. Indem wir aufhören, die Gegenwart mit der Vergangenheit zu verwechseln, weil uns alte Gefühle nicht sehen lassen, was wirklich ist, wird Beziehung und Kontakt zu anderen möglich und befriedigend.

Wie zeigen sich die Haltemuster?

Dies zeigt sich in muskulär-fazialen Verfestigungen, Verkürzungen, Verdrehungen, Blockierungen die sich in Segmenten und anatomischen Linien (Anatomy Trains) in unserem Körper anordnen und entsprechend auch unsere inneren Haltungen und Überzeugungen prägen. Es entstehen im Laufe unserer psychischen Entwicklung sowohl typische wie auch vielfältige innere und äußere Haltungen (Eckart Seminare).

Jetzt einen Termin bei Anna-Lena buchen